Reihenkatalog hier als PDF:


Schreibszenen_Cover_1 Martin Stingelin (Hrsg. unter Mitarbeit von Davide Giuriato und Sandro Zanetti): "Mir ekelt vor diesem tintenklecksenden Säkulum". Schreibszenen im Zeitalter der Manuskripte, München: Wilhelm Fink 2004 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 1).

Inhaltsverzeichnis und Einleitung hier als PDF:
Buchinformation mit Klappentext hier als PDF:
Schreibszenen_Cover_2 Davide Giuriato, Martin Stingelin, Sandro Zanetti (Hrsg.): "SCHREIBKUGEL IST EIN DING GLEICH MIR: VON EISEN". Schreibszenen im Zeitalter der Typoskripte, München: Wilhelm Fink 2005 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 2).

Inhaltsverzeichnis und Einleitung hier als PDF:
Buchinformation mit Klappentext hier als PDF:
Schreibszenen_Cover_3 Davide Giuriato, Martin Stingelin, Sandro Zanetti (Hrsg.): "System ohne General". Schreibszenen im digitalen Zeitalter, München: Wilhelm Fink 2006 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 3).

Inhaltsverzeichnis und Einleitung hier als PDF:
Buchinformation mit Klappentext hier als PDF:
Schreibszenen_Cover_4 Daniela Langer: Wie man wird, was man schreibt. Sprache, Subjekt und Autobiographie bei Nietzsche und Barthes, München: Wilhelm Fink 2005 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 4).

Buchinformation mit Klappentext hier als PDF:
Schreibszenen_Cover_5 Davide Giuriato: Mikrographien. Zu einer Poetologie des Schreibens in Walter Benjamins Kindheitserinnerungen (1932-1939), München: Wilhelm Fink 2006 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 5).

Buchinformation mit Klappentext hier als PDF:
Rezension in der Germanistik hier als PDF:
Rezension im Arbitrium hier als PDF:
Rezension in der editio hier als PDF:

Rezensionen auf IASL-Online hier und hier.
Schreibszenen_Cover_6 Sandro Zanetti: "zeitoffen". Zur Chronographie Paul Celans, München: Wilhelm Fink 2006 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 6).

Inhaltsverzeichnis, Einleitung und Schluß hier als PDF:
Buchinformation mit Klappentext hier als PDF:

Rezension auf IASL-Online hier.
Schreibszenen_Cover_7 Thomas Fries, Peter Hughes, Tan Wälchli (Hrsg.): Schreibprozesse, München: Wilhelm Fink 2008 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 7). 
Schreibszenen_Cover_8 Rudolf Probst: (K)eine Autobiographie schreiben. Friedrich Dürrenmatts Stoffe als Quadratur des Zirkels, München: Wilhelm Fink 2008 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 8).
Schreibszenen_Cover_9 Davide Giuriato, Martin Stingelin, Sandro Zanetti (Hrsg.): "Schreiben heißt: sich selber lesen". Schreibszenen als Selbstlektüren, München: Wilhelm Fink 2008 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 9).

Inhaltsverzeichnis und Einleitung hier als PDF:
Rezension in Info DaF hier als PDF:
Schreibszenen_Cover_10 Kurt Hahn: Ethopoetik des Elementaren. Zum Schreiben als Lebensform in der Lyrik von René Char, Paul Celan und Octavio Paz, München: Wilhelm Fink 2008 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 10).
Schreibszenen_Cover_11 Hubert Thüring, Michael Schläfli, Corinna Jäger-Trees, Thomas Feitknecht (Hrsg.): Anfangen zu schreiben. Ein kardinales Moment von Textgenese und Schreibprozeß im literarischen Archiv des 20. Jahrhunderts, München: Wilhelm Fink 2009 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 11).
Schreibszenen_Cover_12 Martin Stingelin, Matthias Thiele (Hrsg. unter Mitarbeit von Claas Morgenroth): Portable Media. Schreibszenen in Bewegung zwischen Peripatetik und Mobiltelefon, München: Wilhelm Fink 2009 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 12).
Schreibszenen_Cover_13 Cornelia Ortlieb: Friedrich Heinrich Jacobi und die Philosophie als Schreibart, München: Wilhelm Fink 2010 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 13).
Schreibszenen_Cover_14 Claas Morgenroth, Martin Stingelin, Matthias Thiele (Hrsg.): Die Schreibszene als politische Szene, München: Wilhelm Fink 2011 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 14).
Beat Röllin: Nietzsches Werkpläne vom Sommer 1885: eine Nachlass-Lektüre. Philologisch-chronologische Erschließung der Manuskripte, München: Wilhelm Fink 2012 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 15).

Malte Kleinwort: Der späte Kafka. Spätstil als Stilsuspension, München: Wilhelm Fink 2013 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 16).

Bernhard Metz: Die Lesbarkeit der Bücher. Typographische Studien zur Literatur, München: Wilhelm Fink 2016 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 17).
Urs Büttner, Mario Gotterbarm, Frederik Schneeweiss, Stefanie Seidel, Marc Seiffarth (Hrsg.): Diesseits des Virtuellen. Handschrift im 20. und 21. Jahrhundert, München: Wilhelm Fink 2015 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 18).
Dominik Barta: Autobiografieren. Erkenntnistheoretische Analyse einer literarischen Tätigkeit, München: Wilhelm Fink 2015 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 19).
Ludger Hoffmann, Martin Stingelin (Hrsg.): Schreiben. Dortmunder Poetikvorlesungen von Felicitas Hoppe; Schreibszenen und Schrift – literatur- und sprachwissenschaftliche Perspektiven, München: Wilhelm Fink 2016 (= Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 20).





ausserhalb der Reihe:
 
Prospero. Rivista di Culture Anglo-Germaniche, Trieste 2006 (= Sonderheft Schreiben und Übersetzen, hrsg. vom Martin Stingelin und Reimar Klein).
Davide Giuriato und Stephan Kammer (Hrsg.): Bilder der Handschrift. Die graphische Dimension der Literatur, Basel, Frankfurt am Main: Stroemfeld 2006.
Sandro Zanetti (Hrsg): Schreiben als Kulturtechnik. Grundlagentexte, Berlin: Suhrkamp 2012 (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft, Nr. 2037).
Sandro Zanetti (Gast-Hrsg.): Words as Things / Wortdinge / Mots-choses (Zeitschrift figurationen 02/2013), Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2013.
Sandro Zanetti (Hrsg.): Improvisation und Invention. Momente, Modelle, Medien, Berlin, Zürich: diaphanes 2014.